Osterfeier 2024
Mittwoch, 27 März 2024 01:08

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Dieses Jahr fand unsere große Osterfeier in Rottenburg an der Altstadtkapelle statt. Gemeinsam mit den Rangers aus Tübingen, Rottenburg, Herrenberg und Mössingen hatten wir wieder viele Stationen vorbereitet, die die Rangers mit ihren Familien besuchen konnten.

Über 350 Personen kamen bei herausfordernden Wetterbedingungen an den zwei Tagen nach Rottenburg, um die Osterfeier zu besuchen. Immer rund 20-30 Personen pro Stunde nahmen nacheinander an der „Museumsführung“ teil. Dieses Jahr ging es um ein ganz besonderes Tagebuch von Petrus, aus dem wir die Geschichte von vor über 2000 Jahren an verschiedenen Stationen zeigten. Nach der Begrüßung und einem Spiel zur Nachfolge ging es in die Altstadtkapelle hinein, um verschiedene Wirken von Jesus, die auf Gemälde gemalt waren anzuschauen. Danach ging es zum Abendmahl das Jesus mit seinen Jüngern kurz vor seinem Tod feierte und man konnte ganz praktisch die Füße eines anderen waschen. Nachdem es an der nächsten Station um den Verrat von Petrus an Jesus ging und der Hahn krähte, kam man zu einem Schattentheater, an dem von der Kreuzigung erzählt wurde. Es folgte ein langer Gang in tiefer Dunkelheit durch die Großjurte. Wie ein Labyrinth mit nur wenig Kerzen als Beleuchtung. Doch sobald diese dunkle Phase geschafft war, wurde es plötzlich ganz hell und man stand direkt vor dem leeren Grab. Jesus ist nicht Tod, er ist auferstanden! Davon konnte sich jeder überzeugen. Und dann ging es weiter zum See Genezareth, wo Jesus nochmals ein großes Wunder tat und Petrus nach dem Fischfang zum Menschfischer erklärte. Ganz zum Schluss gab es dann eine große Auferstehungs- und neues Leben Feier, an der es leckere Ei-Burger, warme Getränke und Spiele sowie Bastelstationen gab. Jeder konnte Ostereier selbst bemalen und gestalten und diese anschließend mit nach Hause nehmen. So ging eine sehr wertvolle und eindrückliche Zeit nach rund zwei Stunden zu Ende.

Benedikt Warneck

Gelesen 66 mal